WordPress Plugin Archive

WordPress Plugins, Tutorials & Tipps

Werbung

Werbung

Werbung

Tag Archives: Feed

tepelstreels WordPress Plugin RSS Image Feed fügt in einen Feed automatisch das erste Bild eines Postings ein. Die in den Feed integrierten Bilder können angeklickt werden. Das Plugin sorgt auch dafür, dass Bilder auch in Feeds, die nur Auszüge enthalten angezeigt werden. Das RSS Image Feed Plugin funktioniert auch mit WordPress Multi- Sites.

Das Insert Tarsier Social Plugin von Michael Cole ermöglicht es Social Media Feeds im Blog zu veröffentlichen. Die Feeds können via Shortcode in Beiträge und statische Seiten integriert werden. Unter anderem wird dabei der masonry Stil a la Pinterest unterstützt. Das Insert Tarsier Social Plugin Plugin kommt mit vier fertigen Templates und es können mit der Hilfe […]

Mit dem Kebo Twitter Feed Plugin für WordPress von Peter Booker und Luke Ketley kann man auf benutzerfreundliche Art und Weise einen Twitter-Feed in das Blog integrieren. Die Tweets können über ein Widget in allen Widget- Bereichen des Blogs angezeigt werden oder per PHP in das WordPress- Theme integriert werden.  Im Gegensatz zu vielen anderen Lösungen […]

Das Social Impact Widget von H.-Peter Pfeufer ist ein Sidebar- Widget, das die Anzahl der Twitter- Followers, der Google- Plus Kreise, der Fans Ihrer Facebook- Fanpage und der Abonnenten Ihres Feeds (Feedburner) in der Sidebar des Blogs anzeigt. Das Plugin unterstützt deutsche und englische Sprache.

Das WordPress Pinterest Feed Plugin ermöglicht es Bilder von Pinterest zu holen und diese dann im WordPress Blog im Pinterest Stil anzuzeigen. Der Pinterest Feed kann mit Hilfe eines Shortcodes in Beiträgen und in statische Seiten integriert werden. Die Shortcode Optionen beinhalten den Pinterest Usernamen, das Board, und den Pin Count. So können auch mehrere […]

Der Facebook Feed Grabber ist ein WordPress Plugin, das den öffentlichen Feed eines Facebook Kontos ausliest und diese Daten im WordPress Blog anzeigt. Das Plugin nutzt die Facebook Graph API. Daher muss eine Facebook App erstellt werden, bevor man dieses Plugin einsetzen kann.